Abgehauen Ein Mitschnitt und ein Tagebuch eBook ò

Abgehauen Ein Mitschnitt und ein Tagebuch [Reading] ➸ Abgehauen Ein Mitschnitt und ein Tagebuch By Manfred Krug – Buyprobolan50.co.uk Operative Information Sonnabend den 18 6 1977 K r u g befand sich bis in die Nachmittagsstunden auf seinem Grundstück und war mit Verladearbeiten beschäftigt Da keine fremden Personen auf dem Grunds Operative Information Sonnabend den K Mitschnitt und PDF ✓ r u g befand sich bis in die Nachmittagsstunden auf seinem Grundstück und war mit Verladearbeiten beschäftigt Da keine fremden Personen auf dem Grundstück sein durften Abgehauen Ein MOBI :º war es dem IMV nicht möglich daran teilzunehmen Es war der Tag der Ausreise Manfred Krugs aus der DDR Zum Verständnis IMV das waren die netten Nachbarn Abends war man dann doch noch eingeladen zur Ein Mitschnitt und PDF ☆ Abschiedsfeier bei IMV Nachbars So die Stasi Akte Mein Gott diese DDR Dramatische Ereignisse gingen voraus Im November trafen elf namhafte Künstler die eine Resolution gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns unterzeichnet hatten zu einem Streitgespräch mit drei hochrangigen DDR Funktionären zusammen Das Treffen fand in Krugs Haus statt und Krug ließ widerrechtlich und höchst riskant heimlich ein Tonband mitlaufen Manfred Krug wartete neunzehn Jahre ehe er das Protokoll veröffentlichte Ein beredtes Dokument Die Diskussionsteilnehmer darunter Stefan Heym Jurek Becker Christa Wolf und die Schauspielerin Angelica Domröse auf der Gegenseite der Chef der Agitations und Propagandaabteilung des Politbüros ein wortgewandter und elouenter Mann liefern sich heftigste Wortgefechte deren nachträgliches Studium so manches Geschichtsbuch überflüssig macht Die aufgebrachten Kunstschaffenden die Biermanns Wiedereinbürgerung einfordern und den Staat in Frage stellen sehen sich einer Mauer von Demagogie und Schlitzohrigkeit seitens der DDR Oberen gegenüber die ihrerseits auf Linientreue beharren Krug kann und will mit diesem Staat nicht mehr auskommen Schon werden die ersten Auftritte abgesagt Filmangebote storniert Der Staat schlägt zurück Den zweiten Teil von Abgehauen nimmt Krugs Tagebuch bis zu seiner Ausreise ein Hierin wird beklemmend deutlich wie schwer es war diesem unseligen System zu entkommen Manfred Krug gebührt der allergrößte Respekt für diese Dokumentation ganz normalen DDR Alltags und für sein hohes Maß an Zivilcourage Ravi Unger.


3 thoughts on “Abgehauen Ein Mitschnitt und ein Tagebuch

  1. Antje Antje says:

    Zunächst fiel mir der Einstieg ins Buch schwer da es unmittelbar mit dem von Krug aufgezeichneten Treffen in seinem Haus am 201176 beginnt Anwesend sind ein Dutzend Künstler Größen wie Heym Wolf Becker Beyer Thate und Domröse auf der einen Seite und drei einflussreiche hochgestellte Persönlichkeiten wie Politbüro Mitglied Werner Lamberz auf der anderen Seite Thema ist das im Westen veröffentlichte Protestschreiben gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns Obwohl ich erst vor wenigen Monaten dessen Autobiographie gelesen hatte waren die Erinnerungen bereits wieder verblasst und ich musste mich erst wieder in die komplexen Sachverhalte hineinfitzenKrug bedient sich eines interessanten formellen Aufbaus Er teilt sein Buch in drei Teile 1 das Gespräch am 201176; 2 seine Tagebucheinträge vom 2004 bis 200577 der Zeitraum seiner Antragsstellung zur Ausreise bis zur Genehmigung; 3 Teil Protokoll des IMV Salmann eines Nachbarn Krugs der ua für ihn die Abschiedsfeier ausrichtet Diese kluge Wahl garantiert Spannung für den Leser sowie einen tiefen Einblick in das Geschehen der DDR Künstlerszene nach Biermanns Ausschluss den Konseuenzen in Form von Repressalien Psychospielchen und der zermürbenden Sinnlosigkeit in einen konstruktiven Diskurs mit den Hochgestellten zu treten Diese wenigen Seiten genügen für einen tiefen Einblick in den bürokratischen Machtapparat der DDR der jeden Andersdenkenden als potentiellen Feind betrachtete selbst wenn er an die sozialistische Idee glaubte und bloß an deren Umsetzung Kritik übte oder Verbesserungen anregte Diese Sinnlosigkeit wird besonders im aufgezeichneten Gespräch und Krugs zweimaligen Zusammentreffen mit Lamberz im Politbüro deutlich Kurzum ein Buch das informiert und lehrt


  2. Miriam Miriam says:

    Krug war nicht nur ein guter Schauspieler er schreibt auch in einem sehr angenehmen Stil über seine Erfahrungen in der DDR bzw nach seinem 'Abhauen' in der BRD Sehr lohnenswertes Buch sowohl als zeitgeschichtliches Dokument als auch als unterhaltsamer Einblick in das Leben des Schauspielers und Sängers


  3. Robert Schulz Robert Schulz says:

    Wahrscheinlich DAS Buch über die Biermannaffäre und das Leben von Kulturschaffenden in der DDR Sehr lesenswert


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *